Wahrscheinlich denkst du, Nebel gibt es nur auf eurer Erde!? Auch im Weltraum gibt es Nebel ...kosmischer Nebel, planetarischer Nebel oder Nebelfleck genannt.
Dieser Nebel wird von sonnenähnlichen Sternen erzeugt, die am Ende ihres Lebens zu riesigen roten Sternen werden. Dabei verhundertfachen die Sterne  ihren Durchmesser und stoßen ihre äußere Gashülle ab. Das ist jedes Mal ein Spektakel, kann ich dir sagen!

© NASA

Einer von vielen Nebelflecken ...oder auch kosmischer Nebel genannt.

 

Zu solch einem Ereignis reist ganz Grips an, um es zu beobachten.
Das Gas entfernt sich mehr und mehr vom Stern. Dadurch entsteht eine Nebelschale und die darin enthaltenen Atome werden durch den großen Stern zum Leuchten gebracht. Die Formen des Nebels können elliptisch oder auch schmetterlingsförmig sein. Vor einiger Zeit haben eure Astronomen erstmalig im Sternbild Schlange einen  quadratischen Nebelfleck  entdeckt. Und da er rot ist, nannten sie ihn "Rotes Quadrat".
Nun fragst du dich bestimmt, woraus solch ein Nebel besteht!? Zu 90 % besteht er aus Helium und Wasserstoff. Diese Stoffe kommen überall vor. Eure Forscher nehmen an, dass sie nach dem so genannten "Urknall" entstanden. Aus ihnen entwickelten sich später die ersten Sterne.