Lerncomputer

Multimedia im Kinderzimmer

In unserer modernen Welt hat Multimedia längst in Kinderzimmern Einzug gehalten. Kaum gibt es noch ein Grundschulkind, dass nicht äußert geschickt im Umgang mit dem Computer ist. Dies geht so weit, dass viele Eltern ihre Sprösslinge um Rat bitten, wenn es um Probleme mit dem Computer und auch dem Handy geht.

Multimedia fördert die Konzentration

Seit vielen Jahren diskutieren Hirnforscher, Pädagogen und Wissenschaftler, welchen Einfluss Multimediageräte auf Kinder haben und in erster Linie natürlich der Computer. Sicher gibt es auch immer wieder Stimmen von Wissenschaftlern, die davor warnen, Kindern den Umgang mit dem Computer zu ermöglichen.

Die große Mehrheit ist sich aber einig, dass der positive Nutzen, den Kinder aus dem Umgang mit dem Computer ziehen, bei weitem überwiegt. Sicher gilt es hier in erster Linie Maß zu halten, was den Zeitrahmen angeht. Bei der Arbeit am Computer wird vor allem die Konzentrationsfähigkeit geschult. Aber auch das logische Denken und eine gewisse Ausdauer werden trainiert.

Die besten Lerncomputer? Digitales Lernen mit Lerncomputern uneingeschränkt empfehlenswert?

Nun stellt sich die Frage, welcher Computer für welches Alter des Kindes angemessen ist. Zum Einstieg eignet sich sicher in erster Linie ein kindgerechter Lerncomputer. Diese Lerncomputer sind recht robust gebaut und vor allem in einem farbenfrohem Design. Die Aufmachung lädt direkt zum Spielen ein.

Es gibt schon preiswerte Lerncomputer, die allerdings den Nachteil haben, dass sie recht schnell „leergespielt“ sind und das Interesse des Kinders daran schnell erlischt. An einem höherwertigem Gerät, in welchem auch verschiedene externe Computerspiele abgespielt werden können, hat ein Kind sicher länger Freude. Im Internet gibt es eine große Auswahl an Lerncomputern für Kinder.

Lerncomputer für Kinder
Lerncomputer für Kinder

Multimedia für Kinder ist sinnvoll

Aus unserer modernen Welt ist auch aus den Kinderzimmern das digitale Lernen nicht mehr wegzudenken. Kinder lieben den Umgang mit dem Computer und anderen modernen Medien. Da ist es sinnvoll, sie auch pädagogisch positiv zu nutzen und durch den Umgang mit dem Computer die Lernfreude zu steigern.

Viele Pädagogen haben dies erkannt und empfehlen Eltern, zu den vorgegebenen Schulbüchern auch gleich eine Computer-CD zu kaufen. Damit können die Kinder spielerisch den Unterrichtsstoff wiederholen und festigen. Oft ist dies so geschickt verpackt, dass Kinder vor lauter Eifer kaum merken, dass es sich eigentlich um Unterricht handelt. Kleine Kinder im Vorschulalter können sich schon auf die Schule vorbereiten und mit ihren Lieblingshelden aus dem Fernsehen interessante Dinge am Computer lernen.

Lernspiele für den Lerncomputer

Wenn Eltern Lerncomputer kaufen, dann möchten sie gleichzeitig auch gerne, dass das Kind hierbei etwas lernt. Spezielle Lernspiele auf den Lerncomputern ermöglichen den Kindern das spielerische Erlernen von Vokabeln, Sprichwörtern und mathematischen Aufgaben. Aber auch Spiele, in welchen das Kind die Erde kennenlernt und gerade spezielle Vorkommen von Gesteinen oder Tieren in Regionen tragen zum geografischen Verständnis bei.

Sinnvoll sind nur Lernspiele, die sich auf das nichtgegenständliche Lernen beziehen. Üblicherweise erlernen die Kinder mit allen Sinnen. Das ist häufig mit Büchern alleine nicht möglich. Über das optische Gedächtnis erlernen die Kleinen schneller Begriffe und verstehen auch leichter Gesamtzusammenhänge.

Das wichtigste ist jedoch vor allen Dingen, dass sie dabei Spaß haben. Denn damit lernt es sich noch immer am leichtesten. Wer Lernspiele kaufen möchte, der sollte jedoch darauf achten, dass es sich nur um reine Spiele handelt und dass es auch keine Spiele sind, in denen Gewalt vorkommt. Besonders leicht lernen Kinder, wenn die Grafiken bunt und animierend, jedoch nicht überladen sind.

Die Spiele auf dem Lerncomputer spielen

Bis das Kind weiß, wie das Spiel funktioniert, sollten Eltern es begleiten. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass das Spiel nicht zu schwierig ist, da das Kind sonst frustriert aufhört. Häufig können Altersstufen gewählt oder Schwierigkeitsgrade ausgesucht werden. In der Regel ist mit der leichtesten Schwierigkeitsstufe zu beginnen. Ist diese zu leicht, kann auch das Kind langweilen und von daher sollte in Folge eine schwierigere Stufe eingestellt werden. Eltern können aber natürlich auch später den Kindern noch helfen.

Angebot
Vtech 80-600904 2-in-1 Touch-Laptop, Lernlaptop, Mehrfarbig*
  • Alter: 3-6 Jahre
  • Laptop und Tablet in einem!
  • Der Laptop lässt sich kinderleicht in ein Tablet mit Touch-Screen verwandeln
  • 10 Zahlentasten und 26 Buchstabentasten, 1 Pfotentaste, Modus-Schalter, Spaß-Taste
  • LCD-Bildschirm

Beste Lerncomputer für Kinder – weiter mit den Bestseller

AngebotLiebling Nr. 7
Vtech RockIt TWIST emerald green, Lernspielkonsole*
  • Alter: 4-10 Jahre
  • TWIST: Cooler Spielspaß von 4 Seiten mit 8 Steuerelementen
  • Trendige Handheld-Konsole, die sich um die Achse drehen lässt und so in 4 Positionen bespielt werden kann
  • 14 Spielaktivitäten mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen
  • 11 (Lern-)Spiele und 3 virtuelle Haustiere sind vorinstalliert
AngebotLiebling Nr. 8
Vtech 80-117964 - Glamour Girl XL Laptop E/R*
  • Lerncomputer mit 240 spannenden Lernspielen für die Grundschule
  • Lernspiele zu: Laute, Wortschatz, Buchstabieren, Schreiben, Textverständnis, Zählen, Muster, Ordnungzahlen, Addition,...
  • Sprachliche Entwicklung, Kognitive Entwicklung, Computerkenntnisse, Kreatives Spiel, Selbstständiges Lernen
  • Hinweis -Für die Produkte wird nur der Netzadapter "80-002181 VTech Netzteil Duo" empfohlen.
AngebotLiebling Nr. 9
VTech Preschool Colour Tablet,bleu*
  • Mit 60 Lernspielen in 5 Kategorien lernen wie die Großen
  • Lernen: Sprachkenntnisse, Mathematik, Naturkunde, Kreativität
  • Motorische Fähigkeiten, Kreativität, Sprachentwicklung, Grundkenntnisse Mathematik
Liebling Nr. 10
VTech Mein Lernlaptop, orange*
  • Lernen und Spaß haben in 30 interaktiven Lernspielen
  • Lernen: Laute, Zählen, Gesunde Ernährung, Musikinstrumente
  • Sprachentwicklung, Erste Mathekenntnisse, Hand-Auge-Koordination, Logik und Gedächtnis, Naturkunde
AngebotLiebling Nr. 11
VTech Lern und Musik Laptop, blue*
  • 1 gesungenes Lied und 10 Melodien
  • Lernen: Laute, Lesen, Erste Computerkenntnisse, Lieder zum Mitsingen
  • Sprachentwicklung, Entdecken und Erforschen, Hand-Auge-Koordination, Förderung der auditiven Wahrnehmung
  • Viele Inhalte zum Herunterladen im VTech Download Manager: 100 Wörter, 20 Geschichten, 10 Lieder zum Mitsingen, 20 Melodien, 15...
Liebling Nr. 12
Vtech 80-196354 Mein Vorschul-Laptop pink, Lernlaptop, Mehrfarbig*
  • Alter: 3-6 Jahre
  • Herkunftsland:- China
  • Verpackungsabmessungen (L x B x H): 8.0 zm x 30.0 zm x 33.0 zm
  • Verpackungsgewicht: 820 g
AngebotLiebling Nr. 13
Vtech 80-602104 80-602104-Magibook, Mehrfarbig*
  • MagiBook, das interaktive Lernbuch-System
  • Alter: 2-7 Jahre
  • Das interaktive Starter-Set für den spannenden Lern- und Spielspaß zur optimalen Schulvorbereitung
  • Praktisches, robustes Design, um die verschiedenen MagiBook-Lernbücher einzulegen
  • Ergonomischer Stift gibt audiovisuelles Feedback

V-Tech Lerncomputer

V-Tech – eine große Marke mit vielen Kinder-Computer Modellen

Wer einen Lerncomputer für Kinder sucht, wird an der Firma V-Tech nicht vorbeikommen. Für intelligentes und effektives Lernen!“ unter diesem Motto laufen die vtech Lerncomputer. Entwickelt wurden dafür 2 Funktionen.

Einmal der „Aktion-Intelligenz-Manger“ und das „Lern-Erfolgs-System kurz LES“.

  • Die erste Funktion soll das Schwierigkeitsniveau der Programme an den aktuellen Leistungsstand der Kinder anpassen. Motivation und Erfolgserlebnisse sollen dadurch gefördert werden.
  • Das LES sorgt dafür, dass den Kindern nicht gelöste Aufgaben immer wieder untergemischt werden bis sie erfolgreich bewältigt worden sind. Die Motivation wird somit lange erhalten.

Fördern Lerncomputer tatsächlich das Lernen Ihrer Kinder oder ist es doch mehr Spielerei? Das hängt von den Programmen auf dem Computer ab. Vtech bietet ja viele hochwertige Anwendungen für Kids.

Was kann ein vtech Lerncomputer?

Manche Lerncomputer beginnen bereits ab einem Alter von 3 Jahren. Eines davon ist der „Luis Lernreise“ Lerncomputer. Ein Koala Bär namens Luis nimmt Ihr Kind mit auf eine Weltreise. Zahlen, Formen und Größenunterschiede werden geübt. Eine freundliche Stimme führt durch die Programme. Tasten und Touchpad sind kindgerecht. Erweiterungen durch Lernspielbücher sind zudem möglich. Für Kinder im Schulalter sind Computer wie zum Beispiel der „Schulstart Laptop“ gedacht. Er ist zweisprachig Deutsch und Englisch, besitzt 3 Schwierigkeitsstufen und hat 28 spezielle Englischprogramme.

Das richtige Modell finden

Sehr komplex empfinden Kinder wohl die Auswahl ihres Lerncomputers. Sie sollten mit Ihrem Kind darüber sprechen was ihm gefällt und selbst wichtig ist. Wenn Sie sich ebenfalls Klaren geworden sind, was für Sie wichtig ist, dann fällt das Auswählen gar nicht mehr so schwer.

Die Generation „neues Lernen“

Wie haben Sie damals gelernt? Mit Lexikon und Buch natürlich. In Zeiten des Internets geht das alles etwas einfacher, mit ein paar Mausklicks. Heutzutage wird nicht nur in der Schule gelernt, sondern auch interaktiv am PC.

Das Lernen im Internet

Individuelles Lernen ist effektiver und spannender. Man beschäftigt sich mit interessanten Themen und versucht nicht seine Schwächen auszubügeln, sondern seine Fähigkeiten zu fördern. Man sollte die Schule trotzdem nicht vernachlässigen.

Tschüss Lexikon – Hallo Internet

Das Lexikon hat mit der Revolution des Internets abgedankt. Wer etwas nachschlägt, sucht in Internetsuchmaschinen und nicht im Register. Hier hat man die Möglichkeit verschiedene Informationen zu sammeln, aber auch das Risiko von fehlerhaften Inhalten.

Spielerisch Lernen als oberstes Gebot

Gelesen wird heutzutage nicht mehr viel, zumindest nicht in Büchern. Auch Eltern lesen ihren Kindern nicht unbedingt etwas aus Aschenputtel vor. Die Tendenz geht eher Richtung Internetseiten die mit interaktiven Spielen versuchen den Kindern das Lesen und Rechnen beizubringen. Doch auch hier ist es wie in der Schule, es kommt darauf an, wie der Inhalt transportiert wird.

Letzte Aktualisierung am 21.10.2020 / Affiliate Links* / Bilder* von der Amazon Product Advertising API / Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Back to top button
Close